DIN EN 15224

Das Deutsche Institut für Normung e.V. (DIN) wird in absehbarer Zeit (August/September) eine deutsche Version der Norm DIN EN 15224 „Dienstleistungen in der Gesundheitsversorgung - Qualitätsmanagementsysteme - Anforderungen nach EN ISO 9001:2008“ veröffentlichen.

Dies könnte eine Chance sein, bei den doch schwer zu überschauenden diversen QM-Systemen und QM-Modellen im Gesundheitswesen durch die europäische Norm DIN EN 15224 eine Vergleichbarkeit herzustellen.

Da es bisher für die Organisationen im Gesundheitswesen schwer war, die Normforderungen der DIN EN ISO 9001 in die „Sprache der Organisation“ zu übersetzen, führte dies u.a. zu der Entwicklung und Einführung verschiedener QM-Systeme, die auf die Zielgruppe des Gesundheits- und Sozialwesens zugeschnitten sind.

Nun steht den Organisationen endlich auch ein europäischer Standard zur Verfügung, der sich den Anforderungen an Dienstleistungsunternehmen im Gesundheitswesen (z.B. bzgl. der Beispiele, Anmerkungen und der Definitionen von Begriffen) angepasst hat.

Die DIN EN 15224 kann von allen Organisationen im Gesundheits- und Sozialwesen für eine Zertifizierung angewendet werden und ersetzt dort die DIN EN ISO 9001. Dies gilt nicht nur für Krankenhäuser oder stationäre Pflegeeinrichtungen sondern auch für Arztpraxen und andere Einrichtungen im Gesundheitswesen und Organisationen der sozialen Betreuung.

Die DIN EN 15224 ist fast identisch mit der DIN EN ISO 9001:2008 (Gliederung, Inhalt).

Das Kernstück der DIN EN 15224 sind festgelegte Qualitätsmerkmale im Bereich der Gesundheitsversorgung:

  • angemessene, richtige Versorgung
  • Verfügbarkeit
  • Kontinuität der Versorgung
  • Wirksamkeit, Effizienz
  • Gleichheit
  • evidenzbasierte/wissensbasierte Versorgung
  • auf den Patienten, einschließlich der körperlichen und geistigen Unversehrtheit
  • ausgerichtete Versorgung auf den Patienten
  • Einbeziehung des Patienten
  • Patientensicherheit, Rechtzeitigkeit und Zugänglichkeit

Diese müssen von der Organisation berücksichtigt und mit den Qualitätszielen abgestimmt werden.

Ein weiterer Schwerpunkt sind die Bereiche Prozess- und Risikomanagement, vor allem im Bereich von Kliniken. Somit ist es für diese Einrichtungen unerlässlich, eine Beschreibung der wichtigen Prozesse vorzunehmen und sich auch mit dem Thema Risikomanagement, Risikobewertung und Vorbeugungsmaßnahmen eingehender zu beschäftigen.

Die CertEuropA GmbH sieht die Chancen für eine Etablierung der DIN EN 15224 als sehr hoch an. Wir gehen davon aus, dass bis Ende 2012 alle Bedingungen für eine Zertifizierung durch die DAkkS GmbH vorliegen werden.

 


Rückruf-Button

Tel.: 0561 - 208 650 00
info@certeuropa.de

Sie benutzen eine Version des Internet Explorer, die von dieser Seite nicht unterstützt wird.

Diese Webseite wurde für den Internet Explorer ab Version 8 und den Mozilla Firefox optimiert. Bei älteren Versionen des Internet Explorer kann es daher zu Darstellungsproblemen kommen.
Aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer, um diese Seite vollständig anzeigen zu lassen und auch alle Sicherheitslücken der alten Browser zu schließen.
Ein nicht aktueller Browser stellt eine massive Sicherheitslücke Ihres Systems dar!

Zum Download des aktuellen Internet Explorer

Zum Download des aktuellen Firefox